top of page
  • AutorenbildDie Bootsoma

Der Maschenfloh

#52in23 Woche x* der Schreibchallenge im Jahr 2023. Na gut, das Zählen haut nicht so ganz hin. Dabei ist die Bootsoma noch heute stolz auf ihr sehr gutes Mathe-Abi. Liegt wohl zu lange zurück. Mit dem löchrigen Schweizer Käse wollte sie heute schon wieder anfangen. Wir drei konnten ihr das gerade noch ausreden. Hier schreiben endgültig wir, sonst wird das überhaupt nix mehr mit ihr. Auf geht's!

Fischernetze, die perfekte Umgebung für Maschenflöh.
Durch diese löchrigen Netze schlüpft jeder Maschenfloh locker hindurch.

Die drei Bordgeister

Bevor wir zum Maschenfloh kommen, muss noch eine Sache geklärt werden: Wer ist WIR?

Noch nie konnte eine Frage so leicht beantwortet werden. Bitte sehr:

Wir, das sind Wassernixe Ela, Schäfchen Wolke und Bordhund Snoopy.

Floh-Streit

Wolke hüpft ungeduldig auf und ab. Was ist denn jetzt mit dem Maschenfloh? Snoopy, das müsstest du doch wissen. Hunde haben doch immer Flöhe!

Kein guter Anfang für ein klärendes Gespräch, wie du jetzt wüsstest, wenn du Snoopy sehen und hören konntest. Selbst Ela zuckt zusammen, und sie neckt die anderen auch gerne mal. Aber so kennt sie Snoopy sonst nicht: Er knurrt mit gesträubtem Fell. Und knurrt. Und knurrt immer weiter.

Wolke hüpft schon längst nicht mehr. Er duckt sich hinter Ela und macht sich noch kleiner, als er sowieso schon ist. Aber das hilft auch nichts.

„Snoopy“, sagt er, aber über Snoopys Knurren ist Wolkes zittrige Stimme nicht zu hören. Wolke macht sich wieder ganz klein hinter Ela, räuspert sich, steckt vorsichtig seinen Kopf heraus und sagt: „Snoopy.“ Das klingt schon besser, findet er, und das macht ihn mutig. „Snoopy!!!“

Das Wunder geschieht: Snoopy hört auf zu knurren. Er hat Wolkes Ausrufezeichen gehört.

„Snoopy, ich hab's doch nicht so gemeint. Es tut mir so leid. Kannst du mir noch mal verzeihen? Ich ärgere dich heute ganz bestimmt nicht mehr.“

Ela drückt Wolkes Vorderbein. „Das war knapp“, flüstert sie ihm zu. Laut sagt sie: „Niemand hier an Bord hat Flöhe, ich glaube, die mögen kein Salzwasser.“

Welche Flöhe?

„Flöhe?“ Ausgerechnet jetzt kommt der Bootsopa vorbei. Die drei gucken sich an, sie wissen, wie penibel der Bootsopa ist und wie wenig er Blutsauger mag. Und schon gar nicht mit ihm zusammen auf einem Boot.

„Hier handelt es sich eindeutig um einen Maschenfloh.“ Snoopy hat kaum den Satz beendet, als der Bootsopa kurz vor dem Explodieren ist. Ela und Wolke kennen die Anzeichen. Aber jetzt wächst Snoopy über sich hinaus. Er sieht plötzlich aus wie ein strenger Lehrer, der seine Klasse mit strengem und wichtigem Blick mustert.

„Ihr wisst doch, dass die Bootsoma immer so komische Wörter verwendet. Habt ihr schon wieder vergessen, was sie uns neulich über den Maschenfloh erzählt hat?“

„Floh ist Floh, und Flöhe brauche ich nicht,“ murmelt der Bootsopa vor sich hin und geht weiter, um sich bei der Bootsoma über blinde Krabbel-Passagiere zu beschweren. Deshalb sieht er nicht mehr, wie sich Wolke und Ela an den Kopf fassen und Wolke ein bisschen verlegen sagt: „Ach, das meinst du, ich erinnere mich.“

„Ja“, sagt Ela, „jetzt fällt es mir auch wieder ein. Aber erklär doch noch mal, was die Bootsoma über Maschenflöhe erzählt hat.“

Ins Netz gegangen

Snoopy ist wieder ganz der Alte: lieb und nett wie meistens. Und immer noch in der Lehrer-Rolle. „Das Wichtigste ist, dass ein Maschenfloh kein Tier ist und kein Geist.“

„Ich weiß, ich weiß.“ Wolke hüpft sein Freude-Hüpfen. Das sieht sehr komisch aus, weil dauernd alle vier Beinen gleichzeitig in der Luft schweben.

„Hat die Bootsoma das Wort vielleicht selbst erfunden?“, überlegt Ela.

„Das weiß ich nicht“, sagt Snoopy. „Ist aber gar nicht wichtig. Merken müsst ihr euch nur eins: Ein Maschenfloh ist ein Mensch. Schreibt euch das hinter die Ohren!“ Wolke würde am liebsten eins von Snoopys Ohren hochheben und nachsehen, ob da etwas geschrieben ist, aber Ela sieht ihn warnend an. „Ein Maschenfloh ist ein Mensch“, trällert sie vor sich hin.

Lehrer Snoopy sagt: „Ein Maschenfloh ist klein und manchmal auch ein bisschen frech.“

„So wie wir?“ Wolke hüpft schon längst nicht mehr. Da müssen Snoopy und Ela ein bisschen lachen, und Ela sagt: „Wir sind doch nicht frech, wir sind liebenswert.“

„Genau wie Maschenflöhe“, gibt Snoopy zu. „Also noch mal für alle: “Maschenflöhe sind Leute, die sich immer wieder aus der Schlinge ziehen. So ähnlich wie Fische, die sich aus dem Netz retten.“

Dass gerettete Fische eine gute Sache sind, darüber sind sich die drei Bordgeister sehr einig. Und das kommt selten vor.


* entspricht KW 36








7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tom goes English

Seekarten

Comments


bottom of page